fbpx
Testen Menü öffnen

News

Aktuelles rund um die Gaius-Anwaltshotline.


Nach dem Erhalt eines anwaltlichen Mahnschreibens, sollten Sie unbedingt überprüfen, ob die Mahnung in der vorliegenden Form berechtigt ist. Wir helfen Ihnen, die richtigen Schritte einzuleiten und kostspielige Fehler zu vermeiden.

Sie haben vom Gericht eine Mahnbescheid erhalten und möchten wissen, wie Sie reagieren sollen? Wir beraten Sie sofort, denn einem gerichtlichen Mahnbescheid muss innerhalb von zwei Wochen widersprochen werden, sonst wird aus der Forderung ein vollstreckbarer Titel, der mit einer Pfändung durchgesetzt werden kann.

Wir analysieren Ihre persönliche Finanzsituation und beraten Sie auf dem Weg aus den Schulden. Unser Ziel ist, Pfändungen oder Eidesstattliche Versicherung zu vermeiden und mit Ihren Gläubigern eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Wir überprüfen, ob für eine Person Negativmerkmale wie Konkurse, Insolvenzen, eidesstattliche Versicherungen oder Haftanordnungen in den gängigen Datenbanken und Registern verzeichnet sind.

Wenn Rechnungen oder Mahnungen als unzustellbar zurück kommen, helfen wir Ihnen, die neue Adresse der Person oder der Firma ausfindig zu machen, die Ihnen noch Geld schuldet. Wir recherchieren in Datenbanken und Registern und führen eine Einwohnermeldeamtsanfrage (EMA) durch.